Kategorie: SRAM AXS

Mit schneller Hardware in Form von reaktiven Elektromotoren und blitzschneller Befehlsübertragung der entsprechenden Schalthebel, ist diese Produktfamilie extrem schnell und super präzise. Die schnelle Reaktion und individueller Einstellbarkeit führt daher zu einem fühlbaren Performance-Boost, der seines Gleichen sucht.

Kommunikation ohne Verzögerung

Weiterlesen

11 von 11 Produkten wird/werden angezeigt



    Auf die Details kommt es an!

    1. Kraftersparnis. Die neue Produktfamilie arbeitet zur Signalübertragung mit Knöpfen anstatt mit Hebeln. Eine Kraftübertragung an das Anbauteil ist durch elektrische Motoren überflüssig geworden. Die Produktfamilie braucht lediglich ein „GO“ und tut dann ihren Dienst.
    2. Weniger Verschleiß. Durch die präzise Schaltung werden Schaltfehler enorm vermindert. Das Schaltwerk ist „schlau genug“, um ungeeignete Momente zu erkennen und wartet, um den Schaltvorgang nach einem Sekundenbruchteil erneut zu probieren. Das schont den Antrieb und verhindert Kettenrisse.
    3. Sicherheit. Um mit der App auf die Einstellungen von Komponenten zugreifen zu können, muss man am Schaltwerk einen Knopfbetätigen und so App und Anbauteil verbinden. Eine Manipulation von außen, ohne vorher am Rad gewesen zu sein, ist damit ausgeschlossen.



    Eine Batterie für alle

    Auch wenn Akkus am Fahrrad ungewohnt sind, SRAM macht diese Neuerung so einfach wie möglich.

    • Alle Produkte sind kompatibel mit dem gleichen Akku
    • Man kann die Akkus an allen Anbauteilen anbringen
    • Die Laufzeit beträgt rund 20 Stunden.
    • Ausreichend für jede Radtour und reicht bei vielen Bikern für ca. einen Monat Fahrspaß
    • Strom wird nur bei Verwendung des Rades verbraucht
    • Das System ist mit Sensoren ausgestattet, die registrieren, ob sich das Rad bewegt oder ob es stillsteht
    • Bei schwachem Akku kann dieser sehr schnell wieder auf einen vollen Ladungstand gebracht werden
    • LEDs geben direkt Aufschluss über den Ladezustand. Für eine Komplettladung muss ein neuer Akku ungefähr eine Stunde an eine passende Stromquelle angeschlossen sein
    • In den Fernbedienungen sitzt jeweils eine 2032 Knopfzelle, die laut SRAM zwei Jahre ihren Dienst verrichten soll, ohne getauscht werden zu müssen.

    Einfach losfahren!

    Mit der besten Benutzerfreundlichkeit im Hinterkopf wurde das AXS System so entwickelt, dass es nicht auf ein Aus- oder Einschalten angewiesen ist. Die AXS-Komponenten besitzen einen Bewegungssensor und schalten sich so von selbst an.

    Montage

    Die Montage der Komponenten ist einfacher denn je. Das Verlegen von Brems- oder Schaltzügen gehört der Vergangenheit an. Kein Kabelsalat vor dem Steuerrohr mehr, kein Geklapper beim Fahren. Schalteinheit an den Lenker, Schaltwerk oder Sattelstütze montieren und beide Komponenten per Knopfdruck verbinden. So schnell kann es losgehen.

    AXS-App

    SRAM hat für diese Produktfamilie eine AXS-App entwickelt. Sie dient der Individualisierung der Steuereinheit und mit Ihr können Sie den Akkustand der einzelnen AXS Anbauteile checken.

    Wichtig!

    Um die Anbauteile verwenden zu können, müssen Sie die App nicht zwangsläufig vorab installieren. Jedes Anbauteil hat Grundeinstellungen eingestellt, sodass man dieses auch ohne App verwenden kann.

    Kompatibilität

    Alle AXS Anbauteile können untereinander kombiniert werden. Sie sind alle in der Lage miteinander zu kommunizieren und auch die Akkus sind kompatibel.

    Das ist der Vorteil an AXS: alle Komponenten können beliebig kombiniert werden, da alle Komponenten miteinander kommunizieren können.

    Das heißt, dass Gravel-Fahrer:innen so z. B. einen Rennrad-Schalthebel mit einer Eagle-Schaltung kombinieren können und statt eines Umwerfer (ja, die gibt es bei Road noch) mit dem linken Schalthebel z. B. eine Reverb AXS betätigen. Dies ist durch das Pairing der Bauteile per Knopfdruck möglich.

    Die neuen Produkte können auch via Bluetooth und ANT+, neben dem eigenen AXS-Kommunikationsstandard, mit anderen Geräten kommunizieren. Dabei fungiert das Schaltwerk als Schlüssel-Device, über das alle weiteren Komponenten gesteuert werden. Damit läuft die komplette Kommunikation an das Schaltwerk. Natürlich kann man aber auch nur eine Reverb oder auch nur die Schaltung verbauen.

    Das Schaltwerk schützt sich selbst

    Neben der Intelligenz beim Schalten und bei der Stromnutzung ist AXS auch auf Beschädigungsschutz ausgelegt.

    Es ist mit einer zweiten Clutch ausgestattet, mit der es nach innen Ausweichen kann. Dieser Mechanismus wird bei Kontakt mit einem möglichen Hindernis ausgelöst. Nach einer Sekunde in der eingeklappten Position springt das Schaltwerk dann automatisch zurück in den zuvor gefahrenen Gang. Neben der neuen Automatisierung wurden auch die mechanischen Bauteile verbessert. Es wurde nicht einfach nur ein Motor eingesetzt, auch die Position der Schaltrollen wurde angepasst.

    Diese Änderung beeinflusst den Umschluss der Kette um die Kassette, was einen Gangwechsel so geschmeidiger wie nie zuvor bewirkt. An der Reverb AXS wird mit einer anderen Schmierung gearbeitet. Diese Änderung sorgt für ein leichteres absenken der Stütze.